Meine Sonne

Meine Sonne

 

Mach Dir keine Sorgen
dass ich weine
Es ist Freude, meine innere Freude
Wenn Tränen fließen
werden Gefühle der Freude frei
Nur deshalb …

Die ganze Vergangenheit ist mir erschienen
Damit bin ich heute belohnt worden
Deshalb weint mein Herz
Mach Dir keine Umstände
Es ist Freude, meine innere Freude
sie überwindet Horizonte
um mit Dir zusammen zu sein
um Dich zu finden, habe ich nicht geschlafen
bin ich weite Wege gegangen
habe viel erlebt
Aber wahrlich …

Anfangs habe ich es nicht bemerkt,
aber der Mond stand mit Sternen um mich
Der Mond, der durch Dein Licht sein Leben fristet
hat mich übertölpelt
Er strahlte, um als König zu erscheinen
Und versprach so viel
Nur um mich zu täuschen
ist er heimlich weit weg gegangen
wurde von Wolken besiegt
von dunklen Donnerwolken
Meine gute Sonne …

Wenn ich in meinem Innern Dein Licht setze
Sehe ich weit über die dunklen Wolken hinweg
wo Du Dich befindest
dann reise ich zu Dir
die Angst verschluckend
die Hoffnung nicht aufgebend
Das Leben ist vielleicht so:
Am Ende in der Morgendämmerung
fällt der Regen aus den Wolken wie eine Jahrhundertflut
mein Körper wird durchnässt
und friert
So habe ich es durchgemacht
Aber jetzt bin ich ganz gerührt bei dir
Du meine Sonne

 

Gedicht von Kesanet Abraham
Übertragung aus Tigrinya von Tesfu Kidane

 

 

Schlagworte dieses Artikels
, , , ,
Geschrieben von
Mehr von Kesanet Abraham

Ein Fremder auf der Reise

Ich bin ein Fremder in diesem Leben wie ein Säugling in der...
mehr