Ich bin ein fünfjähriges Kind

Ich bin ein fünfjähriges Kind
und kenne nur die Stimmen der Gewehre.
Wer von euch kennt diese Stimmen?
Wer gibt mir noch Hoffnung?
Seit meiner Geburt höre ich nichts anderes
als die Stimmen von Gewehren,
als die Stimmen von Bomben.
Mein Bruder ist gestorben –
da war ich zwei Jahre alt.
Mein Vater ringt mit dem letzten Atemzug.

Ich bin ein fünfjähriges Kind.
Wisst ihr, wie ich heiße?
Natürlich nicht, wie könntet ihr auch.
Meine Schreie erreichen euch nicht,
nicht in euren Sälen,
nicht in euren Versammlungen,
nicht in euren lächerlichen Konferenzen.

Habt ihr auch das von Syrien gehört?
Jede Sekunde wird ein Kind getötet.
Jede Sekunde wird ein Kind obdachlos.
Sicher habt ihr das gehört,
aber ihr seid mit eurem Geld beschäftigt.

Ich bin ein fünfjähriges Kind.
Die Gräuel des Krieges enden nicht.
Seit meiner Geburt geht das so.
Ein erbitterter Krieg voller Hass
zwischen Mensch und Mensch,
zwischen Armut und Geld,
zwischen

Ich bin ein fünfjähriges Kind.
Mein Heim ist zerstört,
mein Heim liegt in Schutt und Asche,
mein Heim ging auf im Blut meiner Liebsten.
Mein Heim … habe ich überhaupt ein Heim?

Ich bin ein fünfjähriges Kind.
Ich kenne nichts anderes
als die Stimmen von Gewehren
und den Klang des Jammers.

Schlagworte dieses Artikels
, , , ,
Geschrieben von
Mehr von Osman Sana

Herbst in Berlin …

Für einige ist er die schönste Jahreszeit überhaupt, weil er im Vergleich...
mehr